Angebote zu "Abstract" (134 Treffer)

Kategorien

Shops

GRIVEL - Chalkbag - Trend - Abstract Chalkbag V...
Bestseller
14,33 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Kletterkreidetasche, in der Mode auf Funktion trifft, mit ergonomischer Form.

Anbieter: Sportgigant
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
GRIVEL - Chalkbag - Trend - Abstract Chalkbag V...
14,33 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Kletterkreidetasche, in der Mode auf Funktion trifft, mit ergonomischer Form.

Anbieter: discount24
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Grivel Klettergurt Trendgeschirr Abstract - Grö...
Empfehlung
80,94 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Konzept eines Sportklettergurtes: Mode trifft Funktion in vier trendigen Stilen.

Anbieter: Sportgigant
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Klettern als Mittel der Wagniserziehung im mehr...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2,3, Universität Potsdam (Institut für Sportwissenschaft), 95 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zusammenhang mit Klettern fällt der Begriff Wagnis häufig. Klettern soll durch verschiedene Faktoren einen positiven Einfluss ausüben. Das Miteinander, das Arbeiten in der freien Natur, die pure körperliche Betätigung und nicht zuletzt die unausweichlichen Spannungssituationen an einer Felswand wirken sich wohl gut auf die Persönlichkeit aus. Eine solche Charakter bildende Komponente wird auch von Erlebnispädagogen immer wieder angesprochen (vgl. Schmid 2005). In dieser Arbeit soll die Bedeutung von Klettern als Mittel zur Wagniserziehung heraus-gearbeitet werden. Was ist es am Klettern, das ein Wagnis hervorruft? Und wie kann die Erkenntnis daraus im Schulsport umgesetzt werden. Dabei muss die Vielfältigkeit, welche die Sportart Klettern aufweist, etwas zurücktreten. Es soll beschrieben werden, aus welchen Gründen bestimmte Faktoren des Kletterns für eine Wagnisschulung wichtig sind. Das Ziel ist, durch eine genaue Beschreibung dieser Prämissen ein Gerüst von Bedingungen zu bauen und anhand dessen Übungen aus verschiedensten Bereichen auf ihre Eignung für die Wagniserziehung zu überprüfen. Es geht also um den theoretischen Unterbau, welcher eine praktische Umsetzung erst ermöglicht.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
GRIVEL - Klettergurt - Trend - Abstract - S Gur...
Unser Tipp
64,73 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Konzept eines Sportklettergurtes: Mode trifft Funktion in vier trendigen Stilen.

Anbieter: Sportgigant
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Klettern als Mittel der Wagniserziehung im mehr...
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2,3, Universität Potsdam (Institut für Sportwissenschaft), 95 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zusammenhang mit Klettern fällt der Begriff Wagnis häufig. Klettern soll durch verschiedene Faktoren einen positiven Einfluss ausüben. Das Miteinander, das Arbeiten in der freien Natur, die pure körperliche Betätigung und nicht zuletzt die unausweichlichen Spannungssituationen an einer Felswand wirken sich wohl gut auf die Persönlichkeit aus. Eine solche Charakter bildende Komponente wird auch von Erlebnispädagogen immer wieder angesprochen (vgl. Schmid 2005). In dieser Arbeit soll die Bedeutung von Klettern als Mittel zur Wagniserziehung heraus-gearbeitet werden. Was ist es am Klettern, das ein Wagnis hervorruft? Und wie kann die Erkenntnis daraus im Schulsport umgesetzt werden. Dabei muss die Vielfältigkeit, welche die Sportart Klettern aufweist, etwas zurücktreten. Es soll beschrieben werden, aus welchen Gründen bestimmte Faktoren des Kletterns für eine Wagnisschulung wichtig sind. Das Ziel ist, durch eine genaue Beschreibung dieser Prämissen ein Gerüst von Bedingungen zu bauen und anhand dessen Übungen aus verschiedensten Bereichen auf ihre Eignung für die Wagniserziehung zu überprüfen. Es geht also um den theoretischen Unterbau, welcher eine praktische Umsetzung erst ermöglicht.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Die Notwendigkeit von Bewegung in der Schule
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Fokus meiner Betrachtung liegen Bewegungsphasen innerhalb der Lernsequenzen. Deshalb werde ich auf die restlichen Punkte hier nicht eingehen. Bevor ich die Anwendungen von Bewegungsphasen innerhalb der Schule beschreibe, stelle ich die grundlegende Bedeutung von Bewegung im Allgemeinen voraus.Die Bedeutung von Bewegung für die körperliche, seelische und soziale Entwicklung von Kindern findet sich in der Binsenweisheit "Kinder brauchen Bewegung" wieder. Man kann davon ausgehen, dass diese allgemein bekannt ist. Dennoch wird sie im Alltag des Kindes kaum verwirklicht. "Laufen, rennen, krabbeln, hüpfen, springen, galoppieren, klettern, sich drehen bis man schwindlig wird - all dies lieben Kinder. Der ständige Bewegungsdrang von Kindern kann Erwachsenen schnell zur Last werden. Denn die Intensität und Ausdauer mit der den Bewegungen nachgegangen wird, würde sie sehr schnell in den Zustand der Erschöpfung bringen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Die Notwendigkeit von Bewegung in der Schule
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Fokus meiner Betrachtung liegen Bewegungsphasen innerhalb der Lernsequenzen. Deshalb werde ich auf die restlichen Punkte hier nicht eingehen. Bevor ich die Anwendungen von Bewegungsphasen innerhalb der Schule beschreibe, stelle ich die grundlegende Bedeutung von Bewegung im Allgemeinen voraus.Die Bedeutung von Bewegung für die körperliche, seelische und soziale Entwicklung von Kindern findet sich in der Binsenweisheit "Kinder brauchen Bewegung" wieder. Man kann davon ausgehen, dass diese allgemein bekannt ist. Dennoch wird sie im Alltag des Kindes kaum verwirklicht. "Laufen, rennen, krabbeln, hüpfen, springen, galoppieren, klettern, sich drehen bis man schwindlig wird - all dies lieben Kinder. Der ständige Bewegungsdrang von Kindern kann Erwachsenen schnell zur Last werden. Denn die Intensität und Ausdauer mit der den Bewegungen nachgegangen wird, würde sie sehr schnell in den Zustand der Erschöpfung bringen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Golf in der Schule - Entwicklung eines Konzepte...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 1,3, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Paderborn, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Golf in der Schule - vielleicht stellt sich der ein oder andere Leser die Frage, ob das Golfspielenein geeigneter Sport für Kinder und Jugendliche ist und welchen Sinn es überhaupt macht,die Sportart in der Schule zu fördern. Während beispielsweise das Klettern, Tennisspielen undandere so genannte nicht-klassische Sportarten längst Eingang in Deutschlands Schulen gefundenhaben, ist dies beim Golfsport bei weitem noch nicht der Fall. Neben finanziellen Erwägungenwirken vor allem auch die Vorurteile und Klischees von der Elite, den Reichen undSchönen sowie den Alten. Dass der Golfsport aber einen sehr hohen Aufforderungscharakterfür Kinder darstellt und dass ihm mannigfaltige Potenzen für die Bildungs- und Erziehungsarbeitinnewohnen, wird häufig übersehen.Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die besonderen Möglichkeiten des Golfsports für die Erziehungund Förderung unserer Schüler zu erschließen und Ideen für die Umsetzung der Sportartin Form einer Schul-AG zu entwerfen. Die Idee, ein Konzept zur Etablierung einer Golf-AGzu entwickeln, erwuchs aus meinen Erfahrungen als Organisatorin des Projekts 'AbschlagSchule' (Alternative C), das ich seit Sommer 2007 an meiner Ausbildungsschule anbiete.Neben der großen Begeisterung und Freude der Kinder an dieser Sportart beobachte ich immerwieder, wie sehr das Golfspiel zum konzentrierten (Zusammen)Arbeiten anregt und wiesich auf spielerische Art und Weise Grundwerte wie Ehrlichkeit, Höflichkeit und Rücksichtnahmeerlernen lassen. Darüber hinaus hat dieser Sport gesundheitsfördernde Wirkungen,worauf im Anschluss an diese einleitenden Bemerkungen noch näher eingegangen wird.Im dritten Kapitel werden nach einigen methodisch-didaktischen Vorüberlegungen Möglichkeitenaufgeführt, wie sich die Sportart innerhalb einer AG mit einfachen Mitteln auch in derSchule erlernen lässt. Der Ausgangspunkt meiner Überlegungen ist die Frage, wie eine Golf-AG unabhängig von der enormen Fördersumme von 2,600 EUR der VcG etabliert werden kann.Die Arbeit könnte meinen Kollegen als Leitfaden dienen, so dass der Golfsport wünschenswerterweisedauerhaft an unserer Schule angeboten wird.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Golf in der Schule - Entwicklung eines Konzepte...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 1,3, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Paderborn, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Golf in der Schule - vielleicht stellt sich der ein oder andere Leser die Frage, ob das Golfspielenein geeigneter Sport für Kinder und Jugendliche ist und welchen Sinn es überhaupt macht,die Sportart in der Schule zu fördern. Während beispielsweise das Klettern, Tennisspielen undandere so genannte nicht-klassische Sportarten längst Eingang in Deutschlands Schulen gefundenhaben, ist dies beim Golfsport bei weitem noch nicht der Fall. Neben finanziellen Erwägungenwirken vor allem auch die Vorurteile und Klischees von der Elite, den Reichen undSchönen sowie den Alten. Dass der Golfsport aber einen sehr hohen Aufforderungscharakterfür Kinder darstellt und dass ihm mannigfaltige Potenzen für die Bildungs- und Erziehungsarbeitinnewohnen, wird häufig übersehen.Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die besonderen Möglichkeiten des Golfsports für die Erziehungund Förderung unserer Schüler zu erschließen und Ideen für die Umsetzung der Sportartin Form einer Schul-AG zu entwerfen. Die Idee, ein Konzept zur Etablierung einer Golf-AGzu entwickeln, erwuchs aus meinen Erfahrungen als Organisatorin des Projekts 'AbschlagSchule' (Alternative C), das ich seit Sommer 2007 an meiner Ausbildungsschule anbiete.Neben der großen Begeisterung und Freude der Kinder an dieser Sportart beobachte ich immerwieder, wie sehr das Golfspiel zum konzentrierten (Zusammen)Arbeiten anregt und wiesich auf spielerische Art und Weise Grundwerte wie Ehrlichkeit, Höflichkeit und Rücksichtnahmeerlernen lassen. Darüber hinaus hat dieser Sport gesundheitsfördernde Wirkungen,worauf im Anschluss an diese einleitenden Bemerkungen noch näher eingegangen wird.Im dritten Kapitel werden nach einigen methodisch-didaktischen Vorüberlegungen Möglichkeitenaufgeführt, wie sich die Sportart innerhalb einer AG mit einfachen Mitteln auch in derSchule erlernen lässt. Der Ausgangspunkt meiner Überlegungen ist die Frage, wie eine Golf-AG unabhängig von der enormen Fördersumme von 2,600 EUR der VcG etabliert werden kann.Die Arbeit könnte meinen Kollegen als Leitfaden dienen, so dass der Golfsport wünschenswerterweisedauerhaft an unserer Schule angeboten wird.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Erlebnispädagogik in der Stadt
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Hochschule Coburg (FH) (Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Ich habe bereits während meines Studiums für Erlebnispädagogik großes Interesse gezeigt und deshalb den Studienschwerpunkt Jugendarbeit gewählt, da dieser als einziger Schwerpunkt den Bereich Erlebnispädagogik mitbeinhaltet.Da mir durch meine Freizeit, die Sportarten, die in der Erlebnispädagogik Anwendung finden, schon alle intensiv bekannt waren, wollte ich nun die theoretischen Hintergründe dazu kennenlernen.Mir erschien die Erlebnispädagogik eine gute Reaktion auf die immer stärker, durch Defizite gekennzeichnete Welt der Jugendlichen zu sein. Diese wird immer erlebnisärmer und damit erfahrungsärmer. Die Schule, die dafür verantwortlich ist, dem Menschen das beizubringen, was er in Familie und Welt nicht lernt, konzentriert sich fast ausschließlich auf die Vermittlung von theoretischem Wissen. Dadurch wird der Mensch zwar urteilsfähig, jedoch nicht handlungsfähig. Der Schüler lernt Lernen und nicht Handeln. Die Jugendlichen leben dadurch mehr denn je in einer Kultur, die reich an Information, aber arm an Erfahrung ist. Die Erlebnispädagogik kann ein Mittel sein, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Das Thema meiner Diplomarbeit soll eine Alternative, zu der üblichen Erlebnispädagogik in der Natur darstellen, die sich nicht im unmittelbaren Umfeld der Jugendlichen abspielt. Sie soll eine Umsetzung des erlebnispädagogischen Gedankens im Lebensfeld Stadt erleuchten, mit all seinen Vor- und Nachteilen.Als ein Beispiel der praktischen Umsetzung gehe ich kurz auf das Beispiel Klettern als Schulsport ein. Kurz deshalb, da Schule und Sport nicht das eigentliche Handlungsfeld des Sozialpädagogen sind, es aber für mich eine sehr moderne und zeitgerechte Art ist, Erlebnispädagogik im direkten Umfeld der Jugendlichen umzusetzen.In den ersten Kapiteln gebe ich einen Überblick über Grundlagen der Erlebnispädagogik und ihrer Methodik.Danach gehe ich auf die Umsetzung der erlebnispädagogischen Prinzipien auf das Lebensfeld Stadt ein, mit all den entstehenden Vorteilen, aber auch Nachteilen.Im weiteren Verlauf der Arbeit versuche ich am Beispiel des Kletterns als Schulsport, ein praktisches Beispiel der Umsetzung anzubieten.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.VORWORT32.WAS IST ERLEBNISPÄDAGOGIK?52.1Erleben und Erfahrung52.2Definitionen82.3Geschichte103.METHODIK DER ERLEBNISPÄDAGOGIK133.1Methodische Prinzipien133.2Das Medium der Erlebnispädagogik143.3Aktions- und Handlungsformen173.3.1Arrangieren173.3.2Animieren203.3.3Begleiten213.3.4Intervenieren233.3.5Interaktionsformen243.3.5.1Methode der zweipoligen Interaktion253.3.5.2Methode der dreipoligen Interaktion263.3.5.3Methoden der vierpoligen Interaktion283.3.5.4Methoden der fünfpoligen Interaktion303.3.5.5Zeitlicher Rahmen323.4Annahmen der Erlebnispädagogik333.5Didaktik der Erlebnispädagogik333.5.1Lernen333.5.2Lernprozess343.5.3Verschiedene Ansätze des Lernprozesses (Reiners A. 1995, S.21-34)353.5.3.1James S. Coleman353.5.3.2Fünf-Phasen Modell von Laura Joplin363.5.3.3Mitgestaltung statt Konsum363.5.3.4Ansatz der Outward Bound Schulen in den Staaten373.5.4Beziehungssysteme393.5.5Ziele423.5.5.1Handlungsziele423.5.5.2Lernziele424.ERLEBNISPÄDAGOGIK IN DER STADT444.1Vorteile und Nachteile444.2Unterschiede485.ERLEBNISPÄDAGOGIK IN DER STADT AM BEISPIEL DES KLETTERNS ALS SCHULSPORT545.1Klettern als Schulsport545.2Ziele/Methoden555.3Voraussetzungen585.4Ressourcen586.LITERATURVERZEICHNIS61...

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Sport im Anfangsunterricht - Grundlagen der Bew...
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Didaktik - Sport, Sportpädagogik, Note: 2, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere Kinder werden immer kränker und die Alarmsignale immer lauter. Angefangen bei Übergewicht und Kreislaufstörungen über Koordinations- und Haltungsschwächen bis hin zu psychosomatischen Beschwerden und Verhaltensstörungen werden Kinder zunehmend in ihrer Gesundheit beeinträchtigt. Durch aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und veränderte Umweltbedingungen wie eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten, Reizüberflutung, vor allem durch Medien, und das stetig wachsende Konsumverhalten wird die Persönlichkeitsentwicklung unserer Mädchen und Jungen schwerwiegend beeinflusst und geprägt. In einer Lebenswelt, in der vor allem in städtischen Gebieten das Freizeitverhalten der Kinder von Bewegungsarmut, Rezeptionsverhalten und ihre Umwelt von mangelnden kindheitsbedeutsamen Erfahrungs- und Handlungsräumen geprägt ist, kommt dem Sportunterricht eine immer wichtigere Bedeutung zu. Viele psychosomatische Fähigkeiten, die von Kindern früher wie selbstverständlich in ihrer außerschulischen Spielwelt erworben wurden, wie z.B. das Balancieren, Seilhüpfen, Klettern und Ballspielen, müssen heute im Sportunterricht als dem einzigen Bewegungsfach der Schule vermittelt werden. Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder der heutigen Mediengesellschaft wird nämlich durch Computer und Fernsehen, aber auch durch den wachsenden Verkehr und die zunehmende Verstädterung in Bedrängnis gebracht. Es gibt also Gründe genug, die Funktion des Sportunterrichts als eine Art Bewegungsprogramm zu verdeutlichen, das den schwerwiegenden Folgen von Bewegungsmangel entgegenwirkt und das zum Sporttreiben über die Schulzeit hinaus motiviert und befähigt. Es verhilft den Kindern zu vermehrten Erfolgserlebnissen und gibt ihnen somit mehr Sicherheit und Selbständigkeit für eine erfolgreiche Auseinandersetzung mit sich selbst, ihrer personalen, materialen und räumlichen Mit- und Umwelt. Wichtig ist, dass so früh wie möglich damit begonnen wird und nicht erst wenn die Kinder als Jugendliche bereits am Ende ihrer physischen Entwicklung stehen und es vielleicht schon zu spät ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot